Essential Gear

In Extremsituationen bleibt für Entscheidungen nicht mehr Zeit als ein Wimpernschlag. Man muss sich auf eine Uhr verlassen können, die perfekte Sichtbarkeit und sofortiges Ablesen garantiert.

Luminox-Uhren werden in der Schweiz hergestellt und mit einem stromunabhängigen Beleuchtungssystem ausgestattet. Ohne einen Knopf drücken oder die Uhr einer Lichtquelle aussetzen zu müssen, ist die Uhrzeit bis zu 25 Jahre lang ununterbrochen sichtbar. Es ist einer der Vorzüge, dank dem unsere Uhren zu UNENTBEHRLICHEN AUSRÜSTUNG macht und warum die United States Navy SEALs und andere Profis weltweit auf Luminox setzen.

Luminox-Uhren galten schon immer als unentbehrliche Ausrüstung. Wenn eine Uhr für die härtesten Elitetruppen der Welt robust genug ist, wird sie jedem anderen harten Outdoor-Gebrauch standhalten. Entdecken Sie die diesjährige Kollektion der Luminox-Uhren und überzeugen Sie sich selbst.

Geschichte der Marke

1989 Luminox (Lumi bedeutet auf Lateinisch Licht, Nox heißt Nacht) wird im Jahre 1989 aus dem Bestreben heraus geboren ein hochmodernes Beleuchtungssystem und Ablesbarkeit in der Linie der Hochleistungssport-Uhren anzubieten.

Seitdem bezeichnen wir die Beleuchtungstechnologie in Luminox-Uhren als Luminox Light Technology (LLT).

1992 Der für die Beschaffung für Navy SEALs verantwortliche Offizier Nick North arbeitet mit Luminox-Gründer Barry Cohen zusammen um eine Uhr speziell für die Navy SEALs zu entwickeln. Auf diese Weise erblickt die Navy SEAL Uhr das Licht der Welt.

1994 Nachdem Luminox die SEALs mit Uhren ausstattet, wird das Unternehmen von weiteren Elite-Einheiten kontaktiert, darunter US Coast Guard, New York City Police Department, Luftstreitkräften von Singapur, Speziellen Militärstreitkräften Israels und vielen anderen Vollstreckungstruppen.

1998 wird Luminox von Piloten der US Air Force kontaktiert, die den F-117 Nighthawk™ Stealth Jagdflugzeug. Dieser erste Kontakt führt zu einer weltweiten Lizenzvereinbarung zur Herstellung von Lockheed Martin Uhren.

2002 Die US Bobsleigh- und Skeletonteams gewinnen sechs Medaillen während der Olympischen Winterspiele von Salt Lake City. Die Teams tragen Luminox Navy SEAL Colormark Uhren der Serien 3051 und 3957.

2003 Luminox eröffnet das erste Mono-Label-Geschäft in Tokio. Heute besitzt Luminox vier Mono-Label-Geschäfte in Japan.

2005 Luminox kreiert die erste Lockheed Martin SR-71 Blackbird™ Uhr in Limited Edition.

2007 Markteinführung der Navy SEAL Colormark 3051 Serie &mdash die Weiterentwicklung der originalen Navy SEAL Uhren &mdash die bald zur Bestseller-Serie der Luminox-Uhren wird.

2008 Luminox weitet ihre Präsenz in über 50 Ländern aus und wird zu einer wahrlich globalen Marke.

2009 Luminox schließt eine Zusammenarbeit mit dem Antiterror-Experten und Tiefseeforscher Scott Cassell. Cassell ist Tauchprofi und setzt auf Luminox-Uhren als Bestandteil seiner Grundausrüstung zum Tauchen.

2010 präsentiert Luminox stolz seine 50 bar (500 Meter / 1500 Feet) Deep Dive Automatic Serie &mdash Unentbehrliche Ausrüstung für ernsthafte Taucher und eine zertifizierte Uhr für professionellen Gebrauch &mdash die den strikten und extrem hohen Standards der ISO 6425 für Taucheruhren genügt.

2011 Markteinführung der ersten Luminox RECON Serie mit Point Man 8820.

2015 Luminox initiiert die Luminox Special Operations Challenge (LSOC): um ihr Erbe zu würdigen, arbeitet Luminox mit pensionierten Navy SEALs zusammen um Zivilisten die Möglichkeit zu geben einen Tag wie Navy SEALs zu trainieren.

2017 Neue „Swiss made“-Verordnung: Die neue „Swiss made“-Verordnung: tritt ab Januar 2017 in Kraft und alle Luminox-Uhren erfüllen weiterhin die neuen „Swiss made“-Bestimmungen

2018 Luminox kombiniert weiterhin hochmoderne Technologie, fortschrittliches Design und extreme Leistung